Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt. Kolosser 4, Vers 6
Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt. Kolosser 4, Vers 6

Partnerlinks

Badische Landeskirche www.ekiba.de
AB-Gemeinschaften in Baden www.ab-verband.org
Badische Landesbibelgesellschaft www.bibel-in-baden.de
Bibelgalerie Meersburg www.bibelgalerie.de
Chrischona-Werk www.chrischona.org
Christus-Bewegung Baden www.cbb-baden.de
CVJM-Landesverband Baden www.cvjmbaden.de
Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr www.diak-ka.de
Deutsche Missions Gemeinschaft www.dmgint.de
Evangelische Allianz www.ead.de
Evangelische Nachrichtenagentur idea www.idea.de
Evangelistische Produkte www.marburger-medien.de
ERF Medien (Radio, TV, Internet) www.erf.de
Friedrich-Hauss-Studienzentrum www.fhsz.de
Haus Frieden in Südbaden www.haus-frieden.de
Henhöferheim Neusatz www.henhoeferheim.de
Islamfragen www.islaminstitut.de
Janz-Team in Kandern/Südbaden www.janzteam.de
Langensteinbacherhöhe www.lahoe.de
Lebenszentrum Adelshofen www.lza.de
Liebenzeller Gemeinschaftsverband www.lgv.org
Liebenzeller Mission www.liebenzell.org
Deutsches Institut für Jugend u. Gesellschaft www.dijg.de
Offensive Junger Christen www.ojc.de
Operation Mobilisation Mosbach www.d.om.org
Pforzheimer Stadtmission www.pforzheimer-stadtmission.de
   
   
Ausgabe April-Mai 2017

CVJM-Landesverband Baden:

Vom 13.-17. April Ostertage im CVJM-Lebenshaus „Schloss Unteröwisheim“ für Familien, für Alleinerziehende und Singles zum Thema „Gestärkt für Leben und Glauben“ mit Programm für Kinder, mit Impulsen zur Ermutiogung, Zeit für Kreativität und Spaß, mit gemeinsamer Eiersuche am Ostersonntag.

 

Am Samstag, 6. Mai, von 11 Uhr bis 18 Uhr Gebetswanderung in der Ortenau mit Daniel Armingeon, Theresa Marks und Matthias Zeller: Gemeinsam aufbrechen, Gott anbeten, Natur erfahren, Horizont erweitern, unterwegs füreinander Zeit haben, Grillen auf einer Hütte.

 

(www.cvjmbaden.de)

Christus-Bewegung Baden (CBB)
 

Am Fest Christi Himmelfahrt, 25. Mai, von 9.30 Uhr bis 16 Uhr Konferenz für Weltmission von „Hilfe für Brüder International“ in der Liederhalle Stuttgart zum Thema „Unfassbar: Gerettet!“ mit Pfarrer Detlef Krause (Liebenzeller Mission) und Bischof Cranmer Mugisha aus Uganda über die dramatische Lage in seiner Diözese in Süd-Uganda, Aussendungsfeier neuer Missionare in die Weltmission. (www.hfb.org)


Am Feiertag Fronleichnam, 15. Juni, Regionale Christustage an 12 Orten in Württemberg und (dieses Jahr nur) drei Orten in Baden (Pforzheim-Eutingen, Mannheim, Langensteinbacher Höhe). Zum Reformationsjubiläum wird ein besonderer Christustag an Himmelfahrt, 25. Mai, auf dem Kirchentag in Berlin (Messehalle 20) gefeiert. Im Verbund mit dem Kirchentagslogan „Du siehst mich“ (Berlin/Wittenberg, 24.-28. Mai) lautet das Motto: „Jesus sehen“. Programm und weitere Infos unter www.christustag.de im Internet. ---- Bitte merken Sie sich diesen Termin vor und halten Sie sich diesen Tag frei. Werben Sie in Ihren Gemeinden und laden Sie Ihre Freunde und Bekannten ein.

Lebenszentrum Adelshofen:

Am Sonntag, 21. Mai, von 10 Uhr bis 16 Uhr Family-Day - ein Tag für die ganze Familie mit Ehepaar Susanne Mockler, Paarberaterin, und Marcus Mockler, Coach, zum Thema „Familie mit Vision“ (Familie gestalten mit den aktuellen Herausforderungen, Kindern Werte und eine Vision von Familie mitgeben), mit Spiel und Spaß im Erlebnisgarten, mit spannenden Themen in „Live-Chatrooms“, mit Snacks zum gemeinsamen Genießen.

Am 10. Juni von 9 Uhr bis 13 Uhr Seminar „Luther als Seelsorger“ mit Pfarrer Dr. Rolf Sons, ehemaliger Rektor im Bengelhaus Tübingen; vom 16.-18. Juni Vater-Kind-Wochenende im Erlebnisgarten Adelshofen.

 

(www.lza.de)

Seelsorgezentrum „Haus Frieden“ in Steinen:

 

Vom 13.-20. Mai Woche zur Rückbesinnung auf die Quellen der Reformation mit Friedhelm Schröder zum Thema „Erweckung und Erneuerung – Impulse aus dem Buch der biblischen Könige“.


(www.haus-frieden.de)

Aufgegriffen:
Luther provoziert heilsam

Im Jubiläumsjahr der Reformation ist Martin Luther gar nicht so willkommen. Man biegt ihn ideologisch zurecht oder macht ihn lächerlich. Undifferenziert wird er als Antisemit gebrandmarkt, um sein Hauptanliegen in den Hintergrund zu drängen. Einen Luther, der die Bibel ernst nimmt, will man nicht. Die Jubiläumsfeiern bieten viel religiöses Theater. Dass Luther Machtstrukturen und Geldgeschäfte anprangerte, ist ein Spiegel, in den keine Kirche blicken will....

 

>> zum Artikel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln