Wegweisendes Bekenntnis des biblischen Königs David für uns Christen: Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht; was können mir Menschen tun? Psalm 56, Vers 12
Wegweisendes Bekenntnis des biblischen Königs David für uns Christen:    Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht; was können mir Menschen tun? Psalm 56, Vers 12
Ausgabe Okt-Nov 2019
Badische Landeskirche:

 

Am Samstag, 19. Okt., um 19.30 Uhr Konzert „König, Feldherr und Poet“, ein Portrait Davids in Wort und Bild mit Harfenmusik mit Christoph Zehendner und Regina Ederveen (Harfe) in der Ev. Michaeliskirche Blankenloch (Karlsruhe-Land), Eintritt frei, Veranstalter: Zeltfestival Stutensee (Ev. Kirchengemeinden Blankenloch, Friedrichstal, Spöck, Kath. Kirchengemeinde Stutensee-Weingarten, Liebenzeller Gemeinschaften Blankenloch und Staffort): König David ist eine der faszinierendsten Gestalten der Bibel. Sein aufregendes Leben steht im Mittelpunkt eines bes. Konzerts des Liedermacher Zehendner. Regina Ederveen spielt auf ihrer goldenen Harfe Musik aus unterschiedlichen Epochen: Klassik und Moderne, jüdische Klezmermusik und Folklore, aber auch freie Improvisationen zu Psalmtexten. Die holländische Künstlerin ist vielgefragte Solistin, trat schon in der Carnegie Hall in New York auf. Christoph Zehendner erzählt Episoden aus dem Leben Davids, liest einige der bewegenden Psalmtexte Davids in moderner Übertragung und singt von David inspirierte Lieder.

 

(www.michaelisgemeinde.de)

Badische Landeskirche:

 
Vom 20.-24. Okt. Herbsttagung der badischen Landessynode im Haus der Kirche in Bad Herrenalb. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Haushalt der Landeskirche für die Jahre 2020/2021. Als Gast wird Buchautor Werner Krätschell, einer der kirchlichen Akteure im Vorfeld des Mauerfalls, erwartet. Vorläufiger Zeitplan: www.ekiba.de/landessynode/herbsttagung2019
 

Am Sonntag, 27. Okt., um 9.45 Uhr Gottesdienst „Luther & sein Knecht“ mit AMD-Diakon Lutz  Barth in der Ev. Kirche Hochstetten (Karlsruhe-Land), um 19:00 Uhr Theaterabend „Luther & seinem Knecht“ in der Ev. Thomaskirche Kleinsteinbach (Pforzheimer Straße an der B10, Pfinztal im Kirchen-bezirk Karlsruhe-Land) mit AMD-Diakon Lutz  Barth.

 

(www.ekiba.de)

Henhöferheim Neusatz

(Bad Herrenalb):

 

Vom 16.-22. Nov. Tage der Besinnung über Buß- und Bettag mit Pfr. Matthias Uhlig zum Thema „Leg‘ mich wie ein Siegel auf dein Herz“ und was das 5. Buch Mose über die Liebe zu Gott sagt.

 

Vom 29. Nov. bis 1. Dez. Einkehrtage zum 1. Advent mit Kirchenrat i.R. Werner Schmückle und seiner Frau Hiltrud (Stuttgart) zum Thema „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“.

 

Vom 27. Dez. bis 1. Jan. Freizeit zum Jahreswechsel mit Pfarrer Wolfgang und Doris Gehring aus Steinen bei Lörrach. 

 

Tagungszentrum Schönblick:

 

Vom 10.-13. Nov. Kongress zur Christenverfolgung heute unter dem Thema „Gedenket der Märtyrer“ mit zahlreichen Referenten. Weitere Infos und Anmeldung: www.schoenblick.de

(Rubrik: Christenverfolgung)

Aufgegriffen:

 

Klima-Religion

Obwohl in unseren Breitengraden viele Menschen sich als „religiös unmusikalisch“ bezeichnen würden, laufen sogar bekennende Atheisten bei Bewegungen mit, die sich sehr religiös gebärden. Ein aktuelles Beispiel ist die Klima-Religion. Zwangsmissionierung wird dort als Allheilmittel für den geschundenen Globus angestrebt. Nicht nur zehn sondern tausende Gebote sind einzuhalten. Die Bekehrung der Menschen soll per Gesetz erzwungen werden. Ablasszahlung in Form einer Co2-Steuer muss her. Eine Madonna haben sie auch. Die heilige Greta wird auf Prozessionen herumgereicht. Den Jugendgottesdienst der Klima-Religion nennen sie „Fridays for Future“ und ihre Prediger drohen mit der Klimahölle.

 

>> zum Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren Sie nachfolgend unter dem Link Datenschutzverordnung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln