Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier; er ist auferstanden. Lukas 24, 5-6
Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier; er ist auferstanden.   Lukas 24, 5-6

Spenden

Da wir unsere missionarische Arbeit (Gestaltung und Druck der Zeitschrift, deren Versand, Internetauftritt u.v.m) größtenteils aus Spendenmitteln finanzieren sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Oft wird hoffen+handeln kostenlos verteilt, damit Menschen durch die frohe Botschaft unseres Herrn zum Glauben finden oder darin bestärkt werden. Helfen Sie mit, Christen und Menschen, die den Glauben suchen, neue Hoffnung zu vermitteln. Mit Ihrem freiwilligen Beitrag wirken Sie daran mit.


Ihre Spende erbitten wir auf unser Konto:

Hoffen+Handeln
Sparkasse Bühl
IBAN: DE93662514340000060061

BIC: SOLADES1BHL


Spendenbescheinigungen werden vom Verlag ausgestellt. Adressenangabe bitte nicht vergessen. Der Verein zur Förderung biblischen Glaubens und Lebens ist durch Bescheinigung des Finanzamtes Baden-Baden vom 1. Juli 2004 (A.z. 33028/95408) als gemeinnützig anerkannt.

Ausgabe April-Mai 2017

CVJM-Landesverband Baden:

Vom 13.-17. April Ostertage im CVJM-Lebenshaus „Schloss Unteröwisheim“ für Familien, für Alleinerziehende und Singles zum Thema „Gestärkt für Leben und Glauben“ mit Programm für Kinder, mit Impulsen zur Ermutiogung, Zeit für Kreativität und Spaß, mit gemeinsamer Eiersuche am Ostersonntag.

 

Am 13. April von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr Nacht der Lichter im CVJM-Marienhof bei Offenburg, eine liturgische Feier, die sich an der Taizé-Kommunität in Frankreich, orientiert. Es werden Lieder gesungen, die durch einfache Melodien, die Herzen berühren, Texte aus der Bibel werden gelesen, die der Seele guttun, eine Zeit der Stille lädt zum persönlichen Beten ein und jeder, der möchte, kann sich persönlich segnen lassen. Anschließend sind alle eingeladen, miteinander zu essen, zu reden und Zeit zu verbringen. Motto: „Die Kraft des Glaubens gemeinsam erleben“.

 

Am Samstag, 6. Mai, von 11 Uhr bis 18 Uhr Gebetswanderung in der Ortenau mit Daniel Armingeon, Theresa Marks und Matthias Zeller: Gemeinsam aufbrechen, Gott anbeten, Natur erfahren, Horizont erweitern, unterwegs füreinander Zeit haben, Grillen auf einer Hütte.

 

(www.cvjmbaden.de)

Lebenszentrum Adelshofen:

Am Sonntag, 21. Mai, von 10 Uhr bis 16 Uhr Family-Day - ein Tag für die ganze Familie mit Ehepaar Susanne Mockler, Paarberaterin, und Marcus Mockler, Coach, zum Thema „Familie mit Vision“ (Familie gestalten mit den aktuellen Herausforderungen, Kindern Werte und eine Vision von Familie mitgeben), mit Spiel und Spaß im Erlebnisgarten, mit spannenden Themen in „Live-Chatrooms“, mit Snacks zum gemeinsamen Genießen.

Am 10. Juni von 9 Uhr bis 13 Uhr Seminar „Luther als Seelsorger“ mit Pfarrer Dr. Rolf Sons, ehemaliger Rektor im Bengelhaus Tübingen; vom 16.-18. Juni Vater-Kind-Wochenende im Erlebnisgarten Adelshofen.

 

(www.lza.de)

Seelsorgezentrum „Haus Frieden“ in Steinen:

 

Vom 11.-19. April Osterfreizeit mit Hausvater Otto und Marietta Hug, vom 29. April bis 6. Mai Frühjahrswanderwoche im Dreiländereck mit Morgenlob, Entspannung und Erholung.

 

Vom 13.-20. Mai Woche zur Rückbesinnung auf die Quellen der Reformation mit Friedhelm Schröder zum Thema „Erweckung und Erneuerung – Impulse aus dem Buch der biblischen Könige“.


(www.haus-frieden.de)

Aufgegriffen:
Luther provoziert heilsam

Im Jubiläumsjahr der Reformation ist Martin Luther gar nicht so willkommen. Man biegt ihn ideologisch zurecht oder macht ihn lächerlich. Undifferenziert wird er als Antisemit gebrandmarkt, um sein Hauptanliegen in den Hintergrund zu drängen. Einen Luther, der die Bibel ernst nimmt, will man nicht. Die Jubiläumsfeiern bieten viel religiöses Theater. Dass Luther Machtstrukturen und Geldgeschäfte anprangerte, ist ein Spiegel, in den keine Kirche blicken will....

 

>> zum Artikel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln