Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe. Wort von Jesus im Matthäus-Evangelium, Kapitel 10, Vers 7
Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe.Wort von Jesus im Matthäus-Evangelium, Kapitel 10, Vers 7

Gedanken zum Monatsspruch für August 2019

Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe.

 

Wort von Jesus im Matthäus-Evangelium, Kapitel 10, Vers 7

Sind wir in Deutschland bald keine Volkskirche mehr?

Pfarrer kämpfen gegen das Schrumpfen ihrer Gemeinden

Wohin die Entwicklung geht, zeigt die Situation in Mecklenburg

Bis 2060 werden die beiden großen Kirchen nach jüngsten Erhebungen die Hälfte ihrer Mitglieder verlieren. Die Gemeinden stellt das vor gewaltige Herausforderungen – ganz besonders auf dem Land. Denn dort werden sie immer häufiger zusammengelegt. Pfarrer sind für teils riesige Regionen zuständig. Manche Gemeinden blühen trotzdem. Treue Haupt- und Ehrenamtliche setzen sich engagiert dafür ein, dass das Gemeindeleben weitergeht und nicht erlischt. Pfarrerinnen und Pfarrer, Gemeindeälteste und Prädikanten kämpfen wacker, um die geistliche Grundversorgung aufrechtzuerhalten. Am schwierigsten ist die Situation in den neuen Bundesländern, etwa in Mecklenburg-Vorpommern. Rund 80 Prozent der Bürger gehören dort keiner Kirche an. In vielen Dorfkirchen findet kaum noch Gemeindeleben statt, Pastoren sind teilweise für über 40 Orte zuständig. Was das für Pastoren bedeutet und wie wichtig Ehrenamtliche sind, zeigt dieser Bericht von Journalist Matthias Pankau, den wir etwas überarbeitet und erweitert haben. Beten Sie für die Pfarrer und Gemeinden dort.

 
 

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Empfehlenswerte Sommerlektüre: HistorischeR Roman mit Fakten über Die Bibelverbreitung um 1530 in England

Eine wunderbare und geistlich gewinnbringende Sommerlektüre ist der neue historische Roman von Gilbert Morris „Das Schwert der Wahrheit. Erster Band der Wakefield-Saga“ (gebunden, 464 Seiten, SCM Verlag Hänssler 2019, ISBN: 3-7751-5929-6, Preis: 19,99 Euro). Die auf historischen Fakten beruhenden Wakefield-Sage spielt im 16. Jahrhundert iim alten England und veranschaulicht das Leben jener Zeit. Spannend und bewegend bekommt der Leser viel Einblick in die hochnäsige Welt des Adels und die Nöte der kleinen Leute, in die Glaubenskämpfe der Protestanten in England. Myles, unehelicher Sohn einer Magd, lernt nach schweren Zeiten seinen adligen Vater kennen und findet sich plötzlich in einer komplett anderen Welt wieder. Das schillernde Hofleben mit Affären und Machtkämpfe fordert ihn heraus. Als er in die Auseinandersetzungen um William Tyndale gerät, der die Bibel ins Englische übersetzen und unter den Briten verbreiten will, entdeckt der junge Myles den evangelischen Glauben. Er muss sich schließlich entscheiden zwischen einer schönen jungen Frau, die ihn umgarnt, und dem protestantischen Glauben, der seinem Leben eine neue Perspektive gibt. Im riskanten Einsatz für die Bibelverbreitung erfährt er Gottes Hilfe und findet an der Seite einer Mitkämpferin schließlich auch noch sein großes Glück. Eine empfehlenswerte Urlaubslektüre mit guten und ermutigenden geistlichen Aussagen. (Martin Kugele)     

Theo Volland berichtet von seiner Nahost-Reise

Medien erreichen Millionen mit dem Evangelium

Unser Mitarbeiter Theo Volland, hauptamtlich engagiert im Missions- und Hilfswerk DMG in Sinsheim bei Heidelberg, war kürzlich mit seiner Frau Elke auf einer Reise zu Partnerwerken der DMG im Nahen Osten, in Nordafrika und in Zentralasien, die die Botschaft der Bibel mit Radio- und Fernsehprogrammen sowie über die sozialen Netzwerke im Internet in jedes Wohnzimmer im Nahen und Mittleren Osten tragen. Hier einige Auszüge aus seinem interessanten Bericht.

 

 

>> ganzen Artikel lesen

IT-Spezialist aus dem Allgäu wirkt als „Petrus“ für weltweites christliches Radio auf der Insel Zypern

„Trans World Radio“ (TWR) ist ein weltweit arbeitendes Radio-Missionswerk. Seine ersten Sendungen kamen 1954 als „Stimme von Tanger“ aus Marokko per Kurzwelle nach Europa und Afrika. Der Evangeliums-Rundfunk übernahm 1959 die deutschen Sendungen. Heute sendet TWR von mehreren Stationen weltweit rund um den Globus. Auch Peter Fuß aus dem Allgäu bringt seine Gaben hier ein. Theo Volland hat ihn besucht und stellt ihn hier vor.

 

 

>> ganzen Artikel lesen

Empfehlenswerte Fernsehsendungen von ERF Medien auf Bibel TV und in der Mediathek

Zur Ansicht der Programmtipps einfach auf ein Logo klicken!

Ausgabe Aug-Sept 2019

Badische Landeskirche:

 
Am 6. Sept. um 10 Uhr Ök. Tag der Schöpfung 2019 am Stand der Kirchen auf der Gartenschau in Heilbronn.
 
Am Sonntag, 15. Sept., um 15 Uhr Gottesdienst mit Einführung von Pfarrer Stefan Hamann in der Henhöfergemeinde Spöck in der Region Hardt (Karlsruhe-Land), wo durch Pfr. Henhöfer (1789-1861)   einst eine große Erweckung vieler Menschen zum persönlichen Jesus-Glauben war; anschl. Empfang im Ev. Gemeindehaus Spöck.
 

(www.ekiba.de)

CVJM Baden:

 

Am Freitag, 6. Sept., von 18 Uhr bis 20 Uhr Flammkuchenabend auf dem CVJM-Marienhof bei Offenburg mit frisch zubereiteten Flammkuchen aus dem  Holzofen - für die ganze Familie, mit Zeit zum Reden; mit Platz für Kinder auf der Wiese und im rusikalen Hof.
 
Vom 27. bis 29. Sept. Frauen-WE im CVJM-Lebenshaus „Schloss Unteröwisheim“ für Frauen jeden Alters, Thema: „Einfach Frau sein. Einfach sein.“

 

(www.cvjmbaden.de)

 

Gemeinschaftsverband AB:
 

Vom 2.-8. Sept. Wander- und Bibelfreizeit mit Dirk Garthe und Frieder Haas im Bibelheim Langensteinbach.
 
 
 
Henhöferheim Neusatz:
 
Vom 1.-7. Sept. Wanderwoche mit Lutz und Ursula Lauer, vom 8.-15. Sept. Seniorenfreizeit mit Bibelarbeiten und kreativen Angeboten von Vreni und Pfr. Helmut Reith. Vom 27.-29. Sept. Singwochenende mit Liedern des Gesangbuchs zu Natur und Schöpfung mit Kirchenmusikerin Hiltrud Schmückle und KR Dr. Werner Schmückle.
 

Tagungszentrum Schönblick:

 

Vom 19.-22. Sept. Israel-Kongress im Tagungszentrum Schönblick in Schwäbisch Gmünd. Infos und Anmeldung: www.schoenblick.de/israelkongress.

 

Vom 10.-13. Nov. Kongress zur Christenverfolgung heute unter dem Thema „Gedenket der Märtyrer“ mit zahlreichen Referenten, Frühbucherrabatt bis 31. August. Weitere Infos und Anmeldung: www.schoenblick.de/christenverfolgung.

 

Aufgegriffen:
Gedankenblitz

Es ist grundsätzlich gut, wenn sich die beiden großen Kirchen in unserem Land Gedanken über „niederschwellige“ Angebote für kirchenfremde Menschen machen. In Ostdeutschland haben sie mit einem besonders starken Desinteresse zu kämpfen. In der evangelischen Kirche gehen die Anmeldungen zur Konfirmation stark zurück. Die in der einstigen DDR verbreitete Jugendweihe ist manchen Menschen zu teuer.

So kamen die Kirchen auf die Idee, eine Art „Segenshandlung“ als Ritual des Erwachsenwerdens anzubieten. Auch Jugendliche, die sich selber als Atheisten bezeichneten, fanden dieses Angebot persönlich akzeptabel. Und eine Theologin bemühte sich mitzuteilen, dass man dann aber nicht gleich mit dem „lieben Gott“ um die Ecke komme. Die Radiomoderatorin brachte es in ihrer Schlussbemerkung auf den Punkt: „Ein Segen mit viel Effekt und wenig Kirche.“

 

>> zum Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren Sie nachfolgend unter dem Link Datenschutzverordnung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln