„Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.“ Erstes Buch Samuel, Kapitel 7, Vers 3
„Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.“Erstes Buch Samuel, Kapitel 7, Vers 3

Gedanken zum Monatsspruch Für März 2019

„Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.“


Erstes Buch Samuel, Kapitel 7, Vers 3

Psalm 34, 15: „Suche Frieden und jage ihm nach!“

Gedanken zur Jahreslosung 2019 von Pfarrer Thomas Hilsberg

Kirchliche Jahreslosung 2019:
„Suche Frieden und jage ihm nach!“

(Psalm 34, Vers 15)
 
Es ist jetzt bald vierzig Jahre her: Die Sowjetunion hatte im Osten Mitteleuropas neue Atomraketen aufgestellt. Der Westen plante, hier strategisch nachzuziehen. Dagegen hat sich damals die Friedensbewegung gewendet. Sie wollte die Menschheit vor dem atomaren Inferno bewahren und den Frieden retten, notfalls durch einseitige Abrüstung. Bundesregierung und Nato dagegen wollten den Frieden durch ein Gleichgewicht des Schreckens erhalten. Der Streit darum ging Anfang der Achtzigerjahre durch Parteien, Gemeinden und Familien.

 

>> ganzen Artikel lesen

 

Aufbrüche in einem von landschaftlicher Schönheit geprägten zentralasiatischen Land

Kirgistan im Kampf zwischen Licht und Finsternis

Kirgistan liegt inmitten Zentralasiens und hat eine gemeinsame Grenze mit China. Auf einer Fläche von etwa 199.900 Quadratkilometern (etwa halb so groß wie Deutschland) leben fast 6,5 Millionen Menschen. Die meisten von ihnen sind Kirgisen. Viele Europäer, unter ihnen auch Deutschstämmige, verließen das Land nach dem Zerfall der Sowjetunion. Weil das Land zu 94 Prozent gebirgig ist, kann man Landwirtschaft nur auf etwa 20 Prozent der Fläche betreiben. Traditionell sind die Kirgisen Nomaden und beschäftigen sich viel mit Schaf- und Pferdezucht. Viele Menschen leben in Dörfern oder Städten, doch kann man immer noch hier und dort die traditionelle Jurte (Filzzelt) sehen. Ausgrabungen und Geschichtsschreiber belegen, dass auf dem Gebiet Zentralasiens bereits im 5. Jahrhundert Christen lebten. Nach der arabischen Expansion dehnte sich der Islam im 8. Jahrhundert auch auf Zentralasien aus. Die Kirgisen, ursprünglich Schamanen, übernahmen den Islam und vermischten damit viele schamanistische Traditionen.

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Religionsfreiheit und Mission

Die Vielfalt der Religionen fordert uns Christen heraus

Teil 2 der wegweisenden Darlegungen von Oberkirchenrat i.R. Klaus Baschang

In der Dezember-Ausgabe stellten wir fest: In Deutschland herrscht Religionsfreiheit. Sie ist in Artikel 4 des Grundgesetzes verbürgt. Die inzwischen beachtliche Vielfalt von Religionen in unserem Land fordert heraus. Um zu wissen, worauf wir unser Leben gründen, müssen wir die Religionen genau betrachten und ihre Unterschiede ernst nehmen. Leider wollen manche diese Unterscheidung der Religionen meiden. Sie reden lieber von „kultureller Vielfalt“. Das macht die Sache aber nicht besser. Kultur ist nicht nur Döner, Pizza und Musik. Kultur prägt menschliche Einstellungen über weite Zeiten hinweg. Menschen, die aus Gesellschaften ohne geordnete Staatlichkeit kommen, sind gewohnt, mit eigener Faust für ihr Recht zu sorgen, oft genug mit dem Messer in der Faust. Sie kennen die Wohltat unseres staatlichen Gewaltmonopols nicht. Das ist kein böswilliger Generalverdacht, wie manche behaupten. Vielmehr ergibt sich daraus unsere Pflicht zur Aufklärung dieser Menschen, damit ihre Integration möglich wird.

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Durch eine gläubige Ärztin im Nahen Osten erreichte Gottes Liebe viele arme Patienten

Bei seiner Nahost-Reise im letzten Jahr besuchte unser Mitarbeiter Theo Volland auch die Ärztin Elisa-beth Zuelsdorf (64), die im Auftrag der DMG Sinsheim (Baden) dort segensreich gewirkt hat, zum Jahresende aber überraschend verstorben ist. Mit ihrem Team behandelte sie Geflüchtete, darunter viele Mütter mit Kindern. Volland stellt sie hier in einem Nachruf vor und gibt Einblick in ihren segensreichen Dienst.

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Empfehlenswerte Fernsehsendungen von ERF Medien auf Bibel TV und in der Mediathek

Zur Ansicht der Programmtipps einfach auf ein Logo klicken!

Ausgabe Februar-März 2019

CVJM Baden
 

Am Samstag, 23. Feb., von 10 Uhr bis 18 Uhr Seminartag „Gebet - Beziehung mit Jesus leben“ im CVJM-Marienhof bei Offenburg mit Pastor Johannes Lanz aus Heidelberg.

Am Sonntag, 24. Feb.  um 18 Uhr Hofzeit-Gottesdienst im CVJM-Marienhof bei Offenburg. Los geht es um 17.30 Uhr mit einem Imbiss. Anschließend gibt es die Möglichkeit sich segnen oder für sich beten zu lassen. Es gibt eine Übertragung für Eltern mit Babys sowie Kinderbetreuung.

 

(www.cvjmbaden.de)

Staatsunabhängige Theolog. Hochschule (STH), Basel

 

Am Samstag, 6. April, von 9.30 bis 15.00 Uhr Schnupperstudientag für Interessierte in der STH Basel (Mühlestiegrain 50, CH-4125 Riehen). Der Tag bietet reichlich Möglichkeiten, um etwa auf folg. Fragen eine Antworten zu finden: Was heißt Theologie studieren? Wie läuft ein solches Studium ab? Für welche Berufe brauche ich ein Theologiestudium? Welche Rolle spielt die Haltung zur Bibel? Was bedeutet die Akkreditierung der STH Basel konkret für mich (Stipendien und Fördermöglichkeiten)? Der Tag bietet Kurzvorlesungen mit Diskussionsmöglichkeiten, Gelegenheit für Gespräche mit Studierenden und Professoren. Weitere Infos und Anmeldung im Internet.

 

Kongress Christlicher Führungskräfte in Karlsruhe:
 

Vom 28. Febr. bis 2. März Kongress christlicher Führungskräfte in der Messe Karlsruhe für Führungskräfte aus Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft, die eines gemeinsam haben: Sie wollen in der Arbeitswelt nach christlichen Werten leben. Programm, Anmeldung und mehr unter www.kcf.de im Internet.

OM-Deutschland (Mosbach):

 

Vom 25.-28. April Kunstforum 2019 in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach. Näheres im Internet.

 

(www.d.om.org)

Aufgegriffen:
Schwieriger Dialog

Gut gemeint ist häufig das Gegenteil von gut gemacht. Diese bittere Erfahrung macht derzeit der evangelische Oberkirchenrat in Karlsruhe. Da hatte man es gut gemeint mit der Herausgabe eines Gesprächspapiers zum Dialog zwischen Christen und Muslimen. Aber bereits der erste Entwurf musste nach Vorlage bei der  Landessynode überarbeitet werden.

 

 

>> zum Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren Sie nachfolgend unter dem Link Datenschutzverordnung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln