Gott spricht: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken, der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. Genesis (1. Mose) 9, 13
Gott spricht: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken, der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. Genesis (1. Mose) 9, 13

Gedanken zum Monatsspruch Für Januar 2019

Gott spricht: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken, der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.

 

Genesis (1. Mose) 9, 13

Warum gibt es trotzdem Streit?

Gedanken zur Jahreslosung 2019 von Helmut Matthies

Kirchliche Jahreslosung 2019:
„Suche Frieden und jage ihm nach!“

(Psalm 34, Vers 15)
 
Gibt es jemanden, der diese Jahreslosung für 2019 nicht gut findet? Vermutlich nicht. Denn wohl jeder wünscht sich, in Frieden zu leben. Leider fehlt bei der von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen ausgewählten Losung der erste Teil des Verses, steht da doch: „Lass ab vom Bösen und tue Gutes.“ Genau das aber ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Frieden möglich wird. Diese Erfahrung teilt uns David (um 1000 vor Christus) in seinem Psalm mit, nachdem er auf der Flucht vor Saul gerettet worden war. Weil bis heute zu viel Böses und zu wenig Gutes geschieht, herrschen immer noch Kriege – gegenwärtig mit zahllosen Opfern besonders im Nahen Osten und Afrika! Wieso gibt es aber auch häufig Streit unter Christen – trotz der im Laufe von Jahrtausenden millionenfach wiederholten Mahnung von David? Die Antwort gibt das Neue Testament. Jesus sagt seinen Nachfolgern, also uns Christen: „ICH gebe euch Frieden“ (Johannes 14,27), indem ich für jeden die Versöhnung mit Gott ermögliche. Und genau sie ist die Bedingung für wirklichen, dauerhaften Frieden unter uns Menschen. Im Brief von Paulus an die Gemeinde in Ephesus (2,14) heißt es: „Christus ist unser Friede.“ Und darauf kommt es an: Nur wenn wir uns an diesem auferstandenen und wiederkommenden Herrn und Heiland in Worten und Taten orientieren, können wir Frieden erfahren – selbst im Krieg. Dann kann man auch die Voll-Macht erhalten, Streit zu verhindern und vielleicht sogar zu beenden. Nur mit Christus hat also wahrer Friede eine Chance. Ohne ihn bleiben alle gut gemeinten Appelle meist wirkungslos. Aber 2019 bietet ja die Chance, es mit Christus zu versuchen.

 

Pfarrer Helmut Matthies
Brandenburg an der Havel

 

Geistlicher Aufbruch im Nahen Osten

Morgendämmerung in der arabischen Welt

Ein erfreulicher Reisebericht von unserem Mitarbeiter Theo Volland

„Wir erleben einen Aufbruch zu Jesus Christus hin wie nie zuvor!“ Der junge Araber, Leiter einer christlichen Studentenarbeit im Nahen Osten, schaut mir begeistert in die Augen. „In der gesamten arabischen Welt kommen Muslime auf uns arabische Christen zu und wollen wissen, was es mit unserem Glauben auf sich hat. Das ist zum ersten Mal in der Geschichte in diesem Ausmaß so. Sie sehen den Unterschied in unserem Leben und fragen uns offen, wieso wir Christen so anders sind. So viele arabische Muslime wie nie zuvor beginnen ein Leben in der Nachfolge von Jesus.“ Es sei ein besonderer Moment in der Geschichte, erklärt mir der junge geistliche Leiter aus dem Nahen Osten.

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Befreiung durch Jesus aus dem Hindu-Gefängnis

Nachdem der ehemalige Hindu Sohan (Name geändert) in Indien ein Christ geworden war, begann er, allen Menschen in seiner Umgebung zu erzählen. wie Jesus sein Leben verändert hatte, und unterstützte seinen Pastor in dessen Dienst. Dies blieb nicht ohne Folgen: Als sie wieder einmal gemeinsam unterwegs waren, wurden sie von extremistischen Hindus angegriffen. Mehr als 35 Personen umzingelten sie, beschimpften und zwangen sie, sich auf den Boden zu legen. „Ich wusste nicht. was uns erwartet. Ich dachte, wir würden beide getötet“, erzählt Sohan.

 

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Zur Weihnachtsbotschaft vom „Frieden auf Erden“

Die Vielfalt der Religionen fordert uns Christen heraus

Hört der Gott, zu dem wir Christen beten, auch die Gebete von Menschen anderer Religionen? Viele Menschen wünschen sich das. Sie hoffen auf Frieden zwischen den Religionen, damit diese gemeinsam den Frieden in der Welt bewirken können. Auch rechnen sie damit, dass alle Religionen trotz vieler Unterschiede einen gemeinsamen Kern haben, nämlich den Friedensauftrag. So kann sich jeder in der weltweiten religiösen Landschaft wie in einem Blumengarten das auswählen, was am bes-ten zu ihm passt.

 

 

>> ganzen Artikel lesen

 

 

Empfehlenswerte Fernsehsendungen von ERF Medien auf Bibel TV und in der Mediathek

Zur Ansicht der Programmtipps einfach auf ein Logo klicken!

Ausgabe Dezember-Januar 2019

Badische Landeskirche
 

Vom 6. Jan. bis 3. Febr. Vesperkirche Mannheim von 11 Uhr bis 15 Uhr in der CityKirche Konkordien, vom 13. Jan. bis 10. Febr. Vesperkirche Karlsruhe von 11 Uhr bis 16 Uhr in der Johanniskirche, vom 20. Jan. bis 17. Febr. Vesperkirche Pforzheim in der Stadtkirche, wochentags von 10.30 Uhr bis 15.15 Uhr, sonntags von 11.15 Uhr bis 15.15 Uhr, vom 13. bis 27 Jan. Vesperkirche Singen am Hohentwiel von 11.30 Uhr bis 14 Uhr in der Lutherkirche.

 

(www.ekiba.de)

Liebenzeller Verband:
 

Am 25. und parallel am 26. Jan. um 9.30 Uhr Frauentage 2019 unter dem Motto„Du bist mir anvertraut - Geistlich und persönlich wachsen“ auf dem Missionsberg in Bad Liebenzell mit Autorin Tamara Hintz (Essen) zum Thema „Sei du selbst - alle anderen gibt es schon!“, mit Sängerin Steffi Neumann (Esslingen), um 12 Uhr Mittagessen und Pausen-Angebote, um 13.30 Seminare, 14.45 Uhr Kaffeepause, um 15.15 Uhr Finale im Plenum, Ende gegen 16.30 Uhr.

 

(www.lgv.org)

 

Kongress Christlicher Führungskräfte in Karlsruhe:
 

Vom 28. Febr. bis 2. März Führungskräftekongress (KcF) in der Messe Karlsruhe, ein Fachtreffen für Führungskräfte aus Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft, die eines gemeinsam haben: Sie wollen in der Arbeitswelt nach christlichen Werten leben. Beim KcF treffen sich werteorientierte Top-Referenten und Entscheider zu Themen wie Führung 4.0, Digitalisierung oder Mitarbeiterführung. Teilnehmer können sich untereinander austauschen und Kontakte knüpfen, erfahren auch, wie andere mit Krisen und Herausforderungen umgehen. Programm, Anmeldung und mehr unter www.kcf.de im Internet.

OM-Deutschland (Mosbach):

 

Vom 15.-21. Jan. Neueinsteiger-Konferenz in der Deetken-Mühle in Mosbach, Vom 10.-13. Februar sowie vom 14.-17 April Einführungsseminar in die Mission in der Deetken-Mühle in Mosbach bei Heidelberg.

 

Vom 25.-28. April Kunstforum 2019 in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach. Näheres im Internet.

 

(www.d.om.org)

Aufgegriffen:
Der Lückentext

Vor Kurzem fielen mir Mitarbeiterzeitschriften namhafter Großunternehmen in die Hände. Porsche und SAP entfalten hier auf Hochglanzpapier werbewirksam ihre Aktivitäten. Doch bald meldete sich diffuses Unbehagen bei mir: Nicht, was die Broschüren vermittelten, machte mich sprachlos, sondern das, wovon sie erstaunlicherweise schwiegen. Kein Wort von ihrem zentralen Kerngeschäft, beredtes Schweigen von der Kernkompetenz.

 

 

>> zum Artikel

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr erfahren Sie nachfolgend unter dem Link Datenschutzverordnung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffen + Handeln